Wir spielen am 9. Juni 2024 im Kurpark in Bad Klosterlausnitz

Die Kurkonzert-Saison in Bad Klosterlausnitz beginnt bald.

Foto: Gemeinde Bad Klosterlausnitz

Die kleine Parkbühne im Kurpark von Bad Klosterlausnitz mit vielen überdachten Sitzplätzen ist von Mitte Mai bis Mitte September jeden Sonntag Anlaufstelle für verschiedene Unterhaltungskonzerte und Veranstaltungen. Wir werden am Sonntag, 09. Juni 2024 um 14.30 Uhr viele Kurgäste und andere musikliebende Menschen aus der Region und auch aus Jena erfreuen. Vielleicht können wir ja auch Sie begrüßen? Es gibt genug schattige Plätze und Gelegenheit, während des Zuhörens kleine Erfrischungen zu genießen. Die Kurverwaltung macht es möglich!

Schauen Sie doch in die Bildergalerie und betrachten Sie die Eindrücke unseres Kurkonzertes im letzten Jahr!

Unser Frühlingskonzert 2024 mit Tanztheater mitten im April

Unser Frühlingskonzert kommt bestimmt: und zwar am Sonntag, 14. April 2024. Dieses mal werden wir Ihnen viel „Tierisches“ zu Gehör bringen; angedacht sind u.a. Suiten aus „Das Dschungelbuch“ und „König der Löwen“, ein Walzer aus „Die Fledermaus“, Tanz der Schwäne bzw. Tanz der kleinen Schwäne aus „Schwanensee“. Unsere Musik wird von TänzerInnen des „Tanztheaters Jena“ illustriert werden, sodass Sie dieses mal eine Kombination von Ohren- und Augenschmaus erwartet.

Genaueres zum Programm entnehmen Sie bitte hier und dann ab Februar 2024 unter KONZERTE. Der Ticketverkauf erfolgt traditionell über den Ticket-Shop der Tourist-Information, Eingang Oberlauengasse, geöffnet Mo – Fr: 10 bis 18 Uhr, Sa/Feiertage: 10 bis 14 Uhr, So: geschlossen.

Vorfreude auf das Weihnachtskonzert 2023

Sie hören Humperdinck und Mozart, den Taubacher Männerchor und vieles mehr.

Engelbert Humperdinck war ein deutscher Spätromantiker, lebte von 1854 bis 1921 und wurde berühmt durch ein Werk: seine Märchenoper „Hänsel und Gretel“. Humperdincks Schwester Adelheit schrieb im Frühjahr 1890 ein Kinder-Märchenspiel Hänsel und Gretel, und sie bat ihren Bruder Engelbert, dazu Lieder „in Musik zu setzen“ . Im August 1890 reiften bei den Geschwistern Überlegungen, das Märchenspiel weiter auszuarbeiten. Dies nahm Engelbert noch bis Spätsommer 1893 in Anspruch. Es gelang ihm unterdessen, bedeutende deutsche Opernhäuser und Kapellmeister für das Werk zu interessieren. Am 23. Dezember 1893 dirigierte Richard Strauss in Weimar die Uraufführung von „Hänsel und Gretel“. Dieses Datum wurde zum Wendepunkt in Humperdincks Leben, und eine ebenso einmalige wie unglaubliche Erfolgsgeschichte dieser Oper nahm ihren Lauf….

Wolfgang Amadé Mozart, wie er sich nannte, wurde 1756 in Salzburg geboren und hat mehr als 626 Werke hinterlassen (nummeriert im Köchel-Verzeichnis). Er ging als musikalisches Wunderkind in die Musikgeschichte ein. Die meisten seiner Kompositionen sind heute noch bekannt und beliebt und gelangen oft zur Aufführung. Er starb 1791 mit nur 35 Jahren nach einer seltsamen Krankheit verarmt in Wien. Mit 4 Jahren fing Mozart an, Klavier zu spielen; bereits im Alter von fünf Jahren schrieb er seine ersten Stücke und hatte seinen ersten öffentlichen Auftritt. Sein Vater Leopold organisierte die erste Konzertreise und weitere folgten nach. Durch seine freundliche und rücksichtsvolle Art eroberte das kleine Genie schnell die Herzen seiner Zuschauer. Mit zwölf Jahren komponierte Mozart schon seine erste Auftrags-Oper. Mit 25 Jahren erhielten seine Kompositionen ihren Durchbruch mit seiner Oper „Idomeneo“. Gut ein Drittel seines Lebens war Mozart auf Reisen, hatte kein festes Einkommen und kämpfte in Salzburg und später in Wien um den Lebensunterhalt für sich und seine Familie. Sein früher Tod ist für seine Nachwelt ein Rätsel geblieben.

So unterschiedlich der Umfang des Schaffens beider Komponisten auch ist, so waren sie doch beide sehr erfolgreich und wir hören und spielen sie immer wieder gern.

Mehr zu unserem Programm erfahren Sie unter KONZERTE.

Unser Dirigent Roland Weske hat Doppeljubiläum – Nachlese zu unserem Herbstkonzert 2023

Seit 35 Jahren hebt er den Taktstock für das Sinfonieorchester Carl Zeiss und bereits seit 60 Jahren ist er Mitglied unseres Orchesters. Mit 14 Jahren ging er an das Musikgymnasium „Belvedere“ in Weimar“, mit 16 in das Arbeiterorchester der Zeiss- Werker in Jena – das sind seine frühen Entwicklungsschritte. Im Anschluss an das Musikstudium an der Weimarer „Franz-Liszt-Hochschule“ wurde Herr Weske Geiger in unserem Städtischen Berufsorchester, heute die „Jenaer Philharmonie“. Doch dem Laien-Sinfonieorchester „Carl Zeiss Jena“ blieb er treu und brachte es über die schwere Zeit des politischen Umbruchs.

Aber lesen Sie selbst, was Jördis Bachmann von der Funke-Mediengruppe im Interview von Herrn Weske erfuhr:

Zum Herbstkonzert 2023 wurde Herr Weske vom Landesmusikrat Thüringens, vertreten durch Frau Heise, und vom Verband thüringer Laienorchester, vertreten durch seinen Präsidenten Herrn Birckner geehrt.

Hör-Kostprobe: Der Ernst-Abbe-Saal unseres Volkshauses wird eingenommen von unserer Musik! „Meine Lippen, sie küssen so heiß“ aus der musikalischen Komödie „Giuditta“ von Franz Lehar – hören Sie hinein – unten links auf das Dreieck klicken.

Salut d’amour zum Herbstkonzert 2023

Unser Herbstkonzert bringt Liebesgrüße ins Volkshaus 

Am Samstag, 21. Oktober ab 17 Uhr bringen wir gemeinsam mit drei SängerInnen der Weimarer Musikhochschule „Franz Liszt“ Liebesgrüße ins Jenaer Volkshaus. Es erklingen unter dem Titel „Salut d’amour““ bekannte und unbekannte Melodien von Edgar Elgar, Richard Wagner, Max Reger, Bedrich Smetana, Johann Strauß und anderen. Auch die Sinfonie „Hochzeit auf Himmelpind“ von Jacob Gade  wird zu hören sein. Eine besondere musikalische Freude möchten wir mit einer Kostprobe aus der recht unbekannten Oper „Der Kuß“ von Bedřich Smetana bereiten.

Genauere Informationen erhalten Sie unter „KONZERTE“.

Unser Kurkonzert in Bad Klosterlausnitz

Ein Event für Patienten, Angehörige und Orchesterfreunde!

Die Open-Air-Konzertbühne im Kurpark Bad Klosterlausnitz

Am Sonntag, 11. Juni 2023 um 14.30 Uhr gaben wir im Kurpark Bad Klosterlausnitz gleich gegenüber der Moritzklinik ein Kurkonzert. Das Wetter war sommerlich warm und die Zuschauerreihen gefüllt. Es kam beste Laune auf. Wir konnten Patienten und ihre Angehörigen sowie Bewohner auch der umliegenden Orte mit unseren beschwingten Melodien erfreuen. Auch einige bekannte Gesichter aus unserem Jenaer Stammpublikum waren zu sehen. Das war ein gelungenes Kurkonzert!

Start in das Jahr 2023 mit Gesang im Frühling

2023 werden wir wieder drei Konzerte im Jenaer Volkshaus geben, die Termine und genauere Darstellungen zum Programm finden Sie unter „KONZERTE“.

In unserem Frühlingskonzert wird es um „Geld oder Liebe“ gehen. In unserem abwechslungsreichen Programm werden u.a. ein Bettelstudent, Goldregen und der Traum „Wenn ich einmal reich wär“ vorkommen! Welch jugendliche Frische unsere vier SolistInnen der Musikhochschule Weimar ausstrahlen, erlebten wir gestern zur Hauptprobe im Volkshaus Jena. Lebendig, sehnsüchtig, manchmal flehentlich verliehen sie mit ihren Gesängen ihren Wünschen nach „Geld oder Liebe“ Ausdruck. Man glaubt ihnen jedes Wort! Erstaunlich, welch gewaltiges Stimmvolumen entstehen kann, wenn man die richtige Singtechnik beherrscht. Der gesamte Zuschauerraum war ausgefüllt von ungewohnt frisch-fröhlichen, munteren Klängen. Am Sonntag werden Sie dort sitzen und sicher ebenso begeistert sein wie wir. Wir freuen uns auf einen beschwingten Frühlingsnachmittag und auf Sie! „Geld oder Liebe“ – hätten Sie die Wahl- was würden Sie wohl nehmen – Geld oder Seelenqual? Vielleicht finden Sie die Antwort beim Hören unserer Duette aus Musical und Operette am Sonntag, 23. April im Jenaer Volkshaus. Bitte informieren Sie sich genauer unter „KONZERTE“ auf dieser Homepage.

Am Sonntag, den 11. Juni 2023 gibt es ein sommerliches Kur- und Familienkonzert in der Konzertmuschel des Kurparks in Bad Klosterlausnitz. Vielleicht halten Sie sich dafür frei? Der Park ist nicht nur Kurgästen vorbehalten, sondern öffnet sich mit seinen kulturellen Angeboten allen Entspannung und Erholung suchenden Menschen. Und die Unterhaltung bieten wir! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Letzte Proben für unser Weihnachtskonzert am 17.12.22

Weiß-silbern-goldene Weihnachtsdeko

Der Ticketverkauf läuft! Bis zu unserem Weihnachtskonzert ist es nicht mehr weit. Wir bereiten für Sie ein entspannendes, Glück und Freude bringendes Programm vor.

Wenn die Worte aufhören, beginnt die Musik.“ — Heinrich Heine

Am 17. Dezember 2022 erzählen wir Ihnen von lebensgroßen Puppen, weißen Damen und anderen Geschöpfen. Sie hören einen Hochzeitswalzer (Uraufführung) des zeitgenössischen Komponisten Mirco Oswald und folgen der in einem schottischen Schloss spukenden weißen Dame.

Mit unserer Darbietung von Kompositionen von Telemann, Beethoven, Dvorak, Schubert, Boieldieu u.a. führen wir Sie durch mehrere Jahrhunderte und hoffen, Sie angenehm unterhalten zu können.

Musik beginnt nicht mit dem ersten Ton, sondern mit der Stille davor. Und sie endet nicht mit dem letzten Ton, sondern mit dem Klang der Stille danach.“ — Giora Feidman

Ihr Sinfonieorchester Carl Zeiss Jena mit Roland Weske

Unser Herbstkonzert am 30.10.2022

Herbst Beeren

Zu unserem Herbstkonzert

Passend zum Wetter hörten Sie einen bunten Herbststrauß mit Melodien aus Operette, Musical und Oper : Walzer, ukrainische Gopaks, Fantasien aus „My fair Lady“ und „La Traviata“ sowie eine Humoreske von Humperdinck. Bitte informieren Sie sich genauer, was wir Ihnen dargeboten haben, indem Sie unter dem Reiter „Konzerte“ einfach den Titel anklicken!

Die letzte Probe mit kullinarischen Köstlichkeiten

Unsere letzte Probe vor der Sommerpause fiel wieder einmal etwas kürzer aus, da wir das Saisonende gemeinsam feiern wollten. Wir trafen uns anschließend hinter unserem Probenraum auf der Terrasse, wo es schon lecker nach thüringischem Grillgut duftete. Die Fleischerei Steffenhagen hatte da schon mal was vorbereitet…

Probenbeginn ist am 29.08. 2022 um 18 Uhr in der Mensa am Philosophenweg!