Gemeinsamkeiten erleben

Orchesterausflug nach Markneukirchen

Das Musikinstrumentemuseum

Markneukirchen im sächsischen Vogtlandkreis:

Die Tradition des Musikinstrumentebaus besteht hier seit 1677! Wir teilen uns in zwei Gruppen, so dass wir sowohl Einblicke in den Instrumentebau erhalten (Streichinstrumente; Blasinstrumente) als auch im „Musikinstrumentenmuseum“ alles zur Geschichte des Instrumentenbaus erfahren.

Die „Werkstättengruppe“ erfährt in der Musikschule, wie Blechblasinstrumente entstehen. Schallstück – Bogen – Maschine – Züge – Spitzen – verschiedene Firmen aus Markneukirchen arbeiten eng zusammen. Noch immer werden hier die Instrumente mit Hand gebaut! In der Musikon-Valley:

Die „Museumsgruppe“ bestaunt während der interessanten Führung die handwerkliche Leistung der Markneukirchener Instrumentebauer vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Gruppenfoto an der Göltzschtalbrücke

Die bundesweiten Tage der Chor- und Orchestermusik in Gotha vom 29. – 31. März:
Rund 1000 Mitwirkende, und wir waren dabei!

Wir spielten am 30.03.2019 zur „Nacht der Musik“ in der Stadthalle Gotha“ Auszüge aus unserem Programm, das wir am 14.03.2019 zum Frühlingskonzert im Volkshaus Jena aufführen.

Unter dem Titel DEUTSCHLAND FEIERT DIE MUSIK. UND DIE, DIE SIE MACHEN wurde die Amateurmusik in diesem Jahr in unserem Bundesland Thüringen gefeiert. Hier die Programmübersicht:    http://www.chorverbaende.de/files/programmueberblick.pdf  

Eröffnung der „Nacht der Musik“ um 19.00 Uhr in der Stadthalle zu Gotha

Hier der Link zum Event: http://www.chorverbaende.de/de/tage-der-chor-und-orchestermusik.html

——————————————————————————————————————–

Vom 23.-25.11. 2018 probten wir in der Landesmusikakademie Sondershausen. Tagsüber hatten wir einen straffen Probenplan, doch abends gab es Freizeit und Spaß. Bitte in die Fotos hineinklicken!

Es ist immer wieder schön zu erleben, wie MusikerInnen verschiedenster Generationen – Studierende und Rentner,  Zeiss- Angehörige und Mitt- Fünfziger- zusammenkommen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen:    ihr Können zu verbessern, um beim nächsten Konzert mit bestmöglicher Interpretation der vom Dirigenten ausgewählten Stücke ihr Publikum begeistern und damit sich selbst erfreuen zu können.       Musik verbindet.

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um sie in ganzer Größe und mit allen Details sehen zu können. Mehr davon finden Sie in unserer Bildergalerie!

Und am 18. Mai 2019 ist ein Familienausflugstag nach Markneukirchen geplant, wo wir mit Partnern und Kindern Instrumentemachern über die Schultern schauen werden. Hauptorganisator ist unser künstlerischer Leiter Roland Weske (siehe Foto).

Am Sonntag, 23.09. 2018 traten wir in einer Kleingruppe (8 Streicher und 2 Flöten) zum Johannisfest auf dem Johannisfriedhof auf. Damit unterstützten wir das Johannisfest, indem wir diese Veranstaltung musikalisch untermalten.  Wichtig: Bitte einen Doppelclick in die Fotos machen! Dann sehen Sie nicht nur einen kleinen Ausschnitt, sondern das gesamte Bild und es entgehen Ihnen keine wichtigen Details. DANKE!

Vorher probten wir im Küchenanbau des Volkshauses, unserem Notenarchiv. Diese Aufnahmen sind historisch, denn vermutlich wird dieses Haus bald abgerissen!

Probentage oder Probenwochenenden bringen uns immer wieder etwas näher zusammen. Sie bieten die Gelegenheit, nicht nur gemeinsam zu musizieren, sondern auch gemeinsam etwas Besonderes zu erleben und sich besser kennenzulernen.

Aus Spaß am Musizieren treten wir auch manchmal in Kleingruppen auf, nämlich wenn es etwas Besonderes zu Feiern gibt wie einen runden Geburtstag eines Mitglieds oder zu öffentlichen Anlässen.

Im Frühling  2016 waren wir an der Sächsischen Landesmusikakademie in Colditz zum Probenwochenende. Dort gab es für uns einen Wechsel zwischen konzentrierter Probenarbeit, Schloßbesichtigung, entspannendem gemeinsamen Essen und abendlichem gemütlichen Zusammensein. Dieses Konzept geht immer wieder auf!